Sonntag, 25. September 2016

Traumpaar

Da uns der Wettergott immer noch hold ist und ich bereits in geheimen, geheimnisvollen Weihnachtsprojekten hänge, fasse ich mich heute kurz.
Hier ist der neuste Käferblock. Hurra, es ist ein Paar! Und was für eins. 
Lasst mich euch auf ein paar alberne Details aufmerksam machen. So könnte es sich am Hals der Dame dank meines Knötchenstichs um ein Perlenkettchen handeln. Ihr Körper ähnelt einer Corsage. Vielleicht ist ein Verrutschen derselben gewollt, vielleicht auch nicht. Wer weiß...
Er, der Bräutigam, hat einen strengen Steppstich am Hals bekommen, wodurch er mich ein wenig an Max Raabe erinnert. 
Es war ein ganz schöner Frickelkram, kann ich euch sagen.
Hierbei handelt es sich um den Bockkäfer, der in Deutschland eine Größe bis zu 6 cm erreicht. Die Farben variieren stark. Danke, liebe Ingrid, für das wunderbare Foto aus deinem antiken Buch.
Für mein Cousinchen (Brillenschlange, hihi...) hab ich noch ein Etui für ihre Glotze genäht. Vom Muster berichtete ich in diesem Post. Klick

Mit dem Block September von stitcherydickory.com verabschiede ich mich für heute. Ich bin ein bisschen in Eile, weil gleich der Tatort aus Münster kommt.


Tausend Dank für all eure lieben Kommentare und überhaupt für euer Vorbeischauen!
Eure Heike

Dienstag, 6. September 2016

September

Könnt ihr es auch nicht fassen, dass der Oktober schon auf dem Weg ist, um uns den Sommer zu klauen? Die Blätterfärbung beginnt bereits, obwohl mir noch nach Sonne ist. Na ja, wenn der Indian Summer erst einmal da ist, werde ich mich in den Herbstfarben baden wollen.
Begonnen habe ich damit bereits in meiner September Challenge des Mightyluckyclubs, in welcher ich zu herbstlichem Orange griff. Aufgabenstellung kurz und grob ausgedrückt:
Klare, schlichte Formen sollen arrangiert werden, wobei der Hintergrund nicht ins Hintertreffen geraten soll. 
Eigentlich wurden Dreiecke, Quadrate und Rechtecke empfohlen. Da ich so furchtbar gern handappliziere, entschied ich mich jedoch für Kreise. Das kann ich alles machen, da es sich ja nicht um eine Prüfung handelt, in der man durchfallen kann.
Stolz bin ich auf mein Ahornblatt der August-Challenge, da Sarah Fielke (KREISCH!!!) persönlich bei mir angefragt hatte, ob sie das Foto nutzen darf und hat es bereits gepostet. Balsam für meine noch junge Quilterseele. Also, nicht ich jung, sondern die Quilterseele, nä?!
So, genug angegeben! Bekanntlich kommt Hochmut vor dem Fall. Diesen erlebe ich vermutlich im Oktober, wenn die liebe Nana (klick) mir das Freihandquilten beibringen will. Arme Nana! Ich sehe sie schon an mir verzweifeln. 
Ich halte mich für ziemlich geschickt im Umgang mit dem Walkingfoot (Jaquie Gering sei Dank!), aber bei Freemotion kriege ich Schweißausbrüche und donner jedes Probesandwich wegen seiner ungleichmäßigen Stichlängen ab in den Müll. Ungleichmäßig bedeutet bei mir zu kleine oder zu lange Stiche, während kaum regelkonforme Stichlängen zu finden sind. Sollte ich das tatsächlich erlernen, kann ich euch Nana nur als Zauberin empfehlen. Ich werde berichten...

Schön, dass ihr wieder bei mir vorbeigeschaut habt und ich danke euch sehr für all´ eure lieben Kommentare, die mich erfreuen und anspornen. Genießt noch den restlichen Sommer, während ich wieder auf Insektenjagd gehe. Soviel sei verraten...das Insekt, welches ich gerade arbeite, ist gelb. 

Eure Heike

Samstag, 27. August 2016

Hitzefrei!

Heute zeig ich euch mal ganz schnell mein neues Insekt. Gewünscht hat es sich ein kleines Mädchen, das ganz vernarrt in Rosenkäfer ist. 
Dieser Rosenkäfer bekam seinen Namen, weil er sich bevorzugt in großen Rosenblättern aufhält.
Ich hoffe, dass meine Applikation der kleinen Rosenkäfer-Expertin gefällt. Da sie mit Sicherheit viel mehr weiß als ich, halte ich mich bedeckt und mache hitzefrei.
Wir sagen in Winterberg, dass hier Sommer ist, wenn die Daunenjacken offen getragen werden. Momentan lässt mich der Gedanke an Jacken fast kollabieren. 

Ich wünsch euch Regen und ein Bett aus Rosen!
Eure Heike